Behandlungspflege

Die Behandlungspflege umfasst die medizinischen Pflegeleistungen, die vom Arzt verordnet sind. Wir führen diese ärztlichen Verordnungen zuverlässig und mit ständig fortgebildetem Personal durch. Die Abrechnung erfolgt nach Genehmigung der Krankenkasse, wobei eine geringe Eigenbeteiligung  (10 % der ersten 28 Behandlungstage) möglich sein kann.

Behandlungspflege – Leistungskatalog

  • Kontrollierte Verabreichung von Medikamenten
  • Stellen der Medikamente im Wochendispenser
  • Medikamentenneueinstellung
  • Kontrollierte Verabreichung von BTM- bzw. rezeptpflichtigen Medikamenten
  • Gabe von Augentropfen
  • An- und Ausziehen von Kompressionsstrümpfen (ab Kompressions-Klasse II)
  • Kompressionswickel der Beine und Arme
  • Gewichtskontrolle zur verordneten Flüssigkeitsbilanzierung
  • Subcutane Injektionen (Gabe von Insulinspritzen, Heparinspritzen etc.)
  • Umschläge Wärme- und Kältetherapie
  • Blutdruckmessung
  • Blutzuckermessung
  • Dekubitus-Versorgung (Wundliegegeschwüre)
  • Klistiere und Klysma bzw. Einläufe als therapeutische Maßnahme
  • PEG-Verbände, Versorgung von Bauchdecken-Ernährungssonden
  • SPK-Verbände, Versorgung von Bauchdecken-Katheter
  • Intramuskuläre Injektion
  • Anlegen und Wechseln von Verbänden bzw. Wundversorgung
  • Tracheostoma-Versorgung incl. Absaugung
  • Katheterisierung (transurethral)
  • Blaseninstillation bei akutem Krankheitsgeschehen
  • Stoma- bzw. Anus-Praeter-Versorgung bei pathologischer Veränderung
  • Uro- bzw. Ileo-Stoma-Versorgung bei pathologischer Veränderung
  • Dermatologische Bäder
  • Infusionstherapie über ZVK bzw. Port-Systemen
  • Pflege von Port-Systemen
  • Hebe- und Senkeinlauf als therapeutische Maßnahme
  • Digitales Ausräumen