Der Hausnotruf

Sicherheit ist für jeden wichtig und in manchen Lebenssituationen braucht man eine besondere Unterstützung. Der Hausnotruf gibt Ihnen das Gefühl, nie allein zu sein.

Sichern Sie sich ein Stück Lebensqualität ohne großen Aufwand. Die Teilnehmerstation für den Hausnotruf wird ganz einfach an Ihr Telefon angeschlossen.

Den Funksender tragen Sie am Körper - entweder als Anhänger oder wie eine Armbanduhr am Handgelenk. Sogar in der Badewanne oder beim Duschen können Sie Ihren Funksender tragen, denn er ist vollkommen wasserdicht.

Wenn Sie den Notknopf drücken, sorgen wir dafür, dass Sie innherhalb kurzer Zeit Unterstützung erhalten - ob durch Nachbarn, Angehörige, Ihren Pflegedienst oder den Rettungsdienst.

Wie funktioniert das?

Die Basisstation
Durch große Tasten ist die Basisstation leicht zu bedienen. Sie wird an die Strom- und Telefonleitung angeschlossen und ist mit einem Handsender (Funkfinger) verknüpft. Weitere Handsender oder auch andere Zusatzgeräte (z.B. Rauchmelder) können verknüpft werden. Wird der rote Knopf der Basisstation gedrückt, so verbindet diese direkt mit der Notruf-Zentrale und aktiviert gleichzeitig die Freisprechfunktion. So können wir direkt mit unserem Kunden sprechen oder über das sensible Mikrofon der Basisstation auch noch sehr leise Töne und Geräusche wahrnehmen. Neben der großen roten Notfalltaste, verfügt die Basisstation über weitere farbige Tasten, wie z.B. die „Mir-geht-es-gut-Taste“, die je gewähltem Leistungspaket aktiviert ist oder nicht.

Der Funkfinger (Handsender) Das Besondere am sogenannten „Funkfinger“ ist, dass Sie im Notfall direkt einen Alarm auslösen können und nicht erst mühevoll zum nächsten Telefon finden müssen. Damit wird gewährleistet, dass Sie sich frei in Ihren vier Wänden bewegen können. Über diesen Handsender wird ein Notruf an die Basisstation weitergeleitet, die wiederum die Hausnotruf-Zentrale benachrichtigt. Die Übertragung der Alarmauslösung zwischen Funkfinger und Basisstation erfolgt über eine von der EU vorgegebene Personenruf-Frequenz. Damit wird sichergestellt, dass keine anderen Geräte (z.B. Garagentoröffner) auf dieser Frequenz senden. Um sicherzustellen, dass der Handsender immer funktionstüchtig ist, wird er automatisch überwacht. Informationen, wie z.B. „Batterie wird schwach“, meldet das Gerät automatisch an die Hausnotruf-Zentrale.


Einfach, sicher, schnell, zuverlässig und lebensrettend
Der Funkfinger Den wasserdichten Sender tragen Sie wie eine Armbanduhr am Handgelenk oder wie einen Anhänger um den Hals. Wenn Sie den Notknopf drücken wird dieses Signal über die Basisstation unmittelbar an die Notruf-Zentrale übermittelt.
Die Basisstation Mit dem Drücken der Notfall-Taste verbindet die Basisstation direkt mit der Notruf-Zentrale und aktiviert gleichzeitig die Freisprechfunktion. So können wir direkt mit unserem Kunden sprechen oder über das sensible Mikrofon auch noch sehr leise Töne und Geräusche wahrnehmen.
Der Anschluss Die Basisstation benötigt einen Strom- und einen Telefonanschluss. Neu im Programm ist auch eine Version, die ohne Telefonanschluss funktioniert und wie ein Mobiltelefon arbeitet. Wenn Sie sich für den Hausnotruf entscheiden, wird dieser bei Ihnen von einem Mitarbeiter der Ev. Sozialstation Wertheim angeschlossen. Sie brauchen sich um nichts zu kümmern.
Die schnelle Reaktion Direkt nach Eingang des Notrufs informiert die Notrufzentrale die Person, die Sie vereinbart haben. Wurde z.B. die Evang. Sozialstation Wertheim festgelegt, (LP 2, monatliche Gebühr 37 €) kommt eine Pflegefachkraft zu Ihnen, und zwar zu jeder Tages- und Nachtzeit.

Schnelle Hilfe, Tag + Nacht, 365 Tage im Jahr

Das Grundpaket Hausnotruf Deutschland (LP1) ist ein anerkanntes Pflegehilfsmittel. Bei Pflegebedürftigkeit können Sie eine Kostenübernahme beantragen, bei der wir Ihnen behilflich sind. Nach Antragsgenehmigung werden die Einrichtungskosten und die monatlichen Grundgebühren direkt mit der Pflegekasse abgerechnet.

Ihr Vorteil: Das Grundpaket des Hausnotrufs Deutschland erhalten Sie somit zuzahlungsfrei.

Für Selbstzahler gelten folgende Preise:
Monatliche Gebühr (LP1) 23,00 Euro
Einmalige Einrichtungsgebühr 36,00 Euro

Auf Wunsch können wir Ihnen auch noch weitere Serviceleistungen, wie z.B. einen Rauchmelder oder die „Mir-geht-es-gut-Taste“ anbieten.

Informationen erhalten Sie direkt von uns: Adresse und Telefonnummer finden Sie auf der Rückseite.